Teilnehmerrekord und Unterschriftensammlung setzt Zeichen für bessere Radwege

Mit der nun zehnten Critical Mass Erfurt haben wir erneut einen Teilnehmerrekord aufgestellt. Über 200 Radlerin und Radler waren am Mittwoch auf Erfurts Straßen unterwegs um für eine größere Beachtung ihrer Belange einzutreten.


Auch die Unterschriften für einen Ausbau der Radinfrastruktur konnte viele UnterstützerInnen gewinnen. Bis zur Übergabe am Fischmarkt unterzeichneten über 1.100 Personen den Aufruf an Oberbürgermeister Andreas Bausewein. Der ließ es sich nicht nehmen die Stadtratssitzung für einen Augenblick zu verlassen und die Unterschriften persönlich von der Initiatoren entgegen zu nehmen.

Den TeilnehmerInnen der Critical Mass sagte er das die Probleme ihm und den DezernentInnen mittlerweile sehr bewusst sind. Er versprach baldige Verbesserungen etwa durch die Einführung der „Begegnungszone Innenstadt“ und dem Umbau der Nordhäuser Straße.

Wir freuen uns über diese positiven Aussichten und werden den dringen notwendigen Umgestaltungsprozess weiter kritisch begleiten. Um den Druck auf die städtische Verkehrsplanung und missachtsame AutofahrerInnen aufrecht zu erhalten werden wir natürlich noch einige Critical Mass veranstalten.

Wir freuen uns bereits auf die nächste CM, bei hoffentlich eben so guter Stimmung und großer Masse!