Kleiner Bericht von der CM in Juni 2016

Die Route der CM war aktueller den je: Zum einen fuhren wir wie schon öfters in der letzten Zeit über die Nordhäuser Straße. Das Thema ist nicht mehr wöchentlich in der Presse. Dies aus gutem Grund, denn zur Zeit findet ein Mediationsverfahren statt. Die Teilnehmer haben zugesagt nicht in der Öffentlichkeit über Inhalte zu berichten. Nur so viel, auch wir sind vertreten. Mindestens 5-6 Leute (ca. 20% der Teilnehmer am Mediationsverfahren) sind schon bei uns mitgefahren. Wir sind gespannt, was bei rauskommt. Sicher ist, dass eine Radverkehrsverbindung, die von den Radfahrenden akzeptiert wird, kommen muss.

Noch aktueller war der AbP1030324-2schnitt auf der Clara Zetkin Straße. Auch hier gibt es Überlegungen die Straße umzubauen. Dies ist eine Maßnahme, die durch den Lärmaktionsplan gefordert wird. Nur, wenn man die Berichte verfolgt, so wird über überbreite Fahrstreifen gesprochen. Bei so einem Ausbau wird es keine Radverkehrsführung geben. Schon gibt es wieder Kommentare von Stadtratsmitgliedern, es gäbe parallel eine Alternativen für Rad Fahrenden und Fußgänger würden in der „Clara“ eh nicht gehen. Leider wird immer wieder vergessen, dass sich z.B. der Radverkehrsanteil in den letzten Jahren vervierfacht hat. Wir fordern die Berücksichtigung der Belange der Rad Fahrenden. Nicht nur gestern sondern auch in der Zukunft, denn wir werden jeden Tag mehr.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.