Ein Licht geht auf!

Die Critical Mass ist eine weltweite Bewegung, die auf die Belange von Radfahrenden aufmerksam machen will. Jetzt, Ende November findet die Lichter-Critical Mass in Erfurt statt. Die radfahrenden Teilnehmer werden sich mit schmückedem Extra-Licht aufstatten.
Mögen den anderen Verkehrsteilnehmenden, der Politik und den Verwaltungen ein Licht aufgehen zum Thema Radfahren in der Stadt..

Rad Fahrende ohne Licht?!

Mit der dunklere Jahreszeit wird wieder kolportiert, das so viele Rad Fahrende ohne Licht unterwegs seien. Man gewinnt sogar den Eindruck, dies die Mehrheit der Rad Fahrenden seien. In Diskussionen auf Facebook oder Twitter heißt es immer wieder: ‚Ich sehe so viel Radfahrer ohne Licht.’

Merke: Ohne Licht, aber doch gesehen worden.

Gleichzeitig häufen sich die Meldungen, dass z.B. ein Radfahrer von hinten auf einer Landstraße von einem KFZ angefahren wurde. In der Presse ist dann oft zu lesen: ‚Möglicherweise hatte das Fahrrad kein Licht.’
Zwei Meldungen zum gleichen Unfall jedoch mit unterschiedlichen Wortlaut / Überschrift:
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt  /  B80: Radfahrer ohne Licht wird von Auto erfasst

Täter – Ofper

Oft wird die Täter und Opferrolle verschoben, denn in der StVO §3 steht u.a.:
(1) 2 Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. …..
4 Es darf nur so schnell gefahren werden, dass innerhalb der übersehbaren Strecke gehalten werden kann.
5 Auf Fahrbahnen, die so schmal sind, dass dort entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet werden könnten, muss jedoch so langsam gefahren werden, dass mindestens innerhalb der Hälfte der übersehbaren Strecke gehalten werden kann.’
Da ist es geregelt. Wo liegt dann die Schuld beim Radfahrer.

Fahre mit Licht und Reflektoren

nicht nur bei der nächsten CM Erfurt.
Natürlich nerven Rad Fahrende ohne Licht. Jeder sollte mit den in der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung StVZO vorgeschriebenen Einrichtungen unterwegs sein.  Wahrscheinlich ist es im Dunkel wirklich gefährlicher ohne Licht vor allem ohne Reflektoren unterwegs zu sein. Eine Statistik zu Unfällen ohne diese Einrichtungen (Licht/Reflektoren) gibt es nach unserer Kenntnis nicht.

Mitfahrende: Baut Euch Licht ans Fahrrad: Lichterketten, Kerzen, Blinkis, Speichenlichter etc.

Zu guter letzt

Übrigens, der  ADFC Erfurt hat sich in der letzten Zeit zum Thema gemacht, dass Poller an Wegen für Radfahrende etwas Reflektierendes aufweisen müssen. Sprüche die man dann hört sind in etwa so: ‚Rad Fahrende dürfen nur so schnell Fahren, dass sie jederzeit anhalten oder ausweichen können. Warum sollen wir die Poller markieren.’ Weil es vorgeschrieben ist.
In der ERA 2010, die in der StVO verankert ist, steht unter: 11.1.10 Sperrpfosten, Umlaufsperren und ähnliche Einbauten
Poller sind unzulässig, wo Verkehrsteilnehmer gefährdet oder der Verkehr erschwert werden kann. Sie müssen nachts und bei schlechten Sichtverhältnissen ausreichend erkennbar sein.’
Mängelliste mit 400 Hinweisen: Erfurt auf Fahrradfreundlichkeit überprüft

Radfahrende die in Dunkelheit übersehen werden sind selbst Schuld. Radfahrende die Poller übersehen sind schon wieder selbst Schuld.
Da liegt genau dieser Widerspruch, den wir anprangern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.